Hilfen für die Oberösterreicherinnen & Oberösterreicher

Hilfen für die Oberösterreicherinnen & Oberösterreicher

Oberösterreich hilft, wo Hilfe notwendig ist. So verstärken wir die Unterstützungen der Bundesregierung.
Die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher können sich auf ihr Land verlassen. Wir lassen niemanden mit der Teuerung allein.

Erstmaliger Teuerungsausgleich der oö. Sozialleistungen

400 Euro Unterstützung beim Heizen

200 Euro werden davon noch dieses Jahr als OÖ Energiekostenzuschuss an alle Heizkostenzuschuss-Bezieher ausbezahlt, weitere 200 Euro mit dem erhöhten Heizkostenzuschuss 2022/23

Mobilitätsbonus

rund 100 Euro Mobilitätsbonus für Beschäftigte in der mobilen Pflege und Betreuung (abhängig von den gefahrenen Kilometern)

Ausgleich für Kostensteigerungen im sozialen Wohnbau

30 Millionen Euro aus dem Oberösterreich-Plan

Nachhilfezuschuss für Familien

150 Euro pro Schüler und Semester für Hauptgegenstände und eine zweite lebende Fremdsprache

Unterstützung für Pendler

bis zu 250 Euro Einmalzahlung an alle Fernpendler-Beihilfen-Bezieher und Erhöhung der Fernpendlerbeihilfe und Ausweitung der Einkommensgrenze ab 2023

Hilfspaket für oö. Sozialmärkte

800.000 Euro Untersützung gemeinsam mit der oö. Wirtschaft, um Waren einzukaufen und Mehrkosten abzudecken

Jährliche Erhöhung der Wohnbeihilfe

und Ausweitung des Bezieherkreises

Strompreisgarantie bis Ende 2022

für Bestandskunden der Energie AG

Verzicht auf Anhebung der Gebühren

150 Euro durchschnittliche Ersparnis
(am Beispiel eines 4-Personen-Haushalts)

Unser gemeinsames Ziel ist es, in dieser Phase zu helfen. Gerade in schwierigen Zeiten sollen sich die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher auf ihr Land verlassen können.

Landeshauptmann Thomas Stelzer

Bundesmaßnahmen

Mit insgesamt drei Entlastungspaketen wirken die Hilfen zielsicher und geben den Menschen das Geld zurück, das ihnen durch die Inflation genommen wurde. Gleichzeitig wird umgesetzt, was jahrzehntelang versprochen wurde: die Abschaffung der kalten Progression. In Summe entlasten die Pakete arbeitende Menschen um 53,615 Milliarden Euro.

  • Energiekostenausgleich, Auszahlung mittels Gutschein an jeden Haushalt // 150 €
  • Teuerungsausgleich für besonder betroffene Gruppen // 300 € 
  • Zusätzliche Einmalzahlung der Familienbeihilfe // 180 €pro Kind
  • Klimabonus & Anti-Teuerungs-Bonus // 500 € für jeden Erwachsenen, 250 € für Minderjährige
  • Direktzuschuss für Pensionisten // bis zu 500 €
    (Pensionistenabsetzbetrag für kleine Pensionen volle Entlastungswirkung bei 1.100 – 1.800 €)
  • Weitere Entlastung für besonders Betroffene (Mindestpensionisten, Mindestsicherungsbezieher, Arbeitslose) // 300 €
  • Erhöhter Familienbonus // 2.000 € jährlich
  • Erhöhung Studienbeihilfe // um 8,5 bis 12 %
  • Beantragung Energiekostenzuschuss: 30 Prozent der Mehrkosten für Strom, Erdgas und Treibstoffe für energieintensive Unternehmen und gewerbliche Vereine

 

  • Strukturelle Maßnahmen, z.B.: Abschaffung Kalte Progression (16-17 Mrd. Euro)
  • Valorisierung Sozialleistungen (4 Mrd. Euro)
  • Absetzbetrag für Arbeitnehmer je nach AN-Veranlagung (analog Pensionistenabsetzbetrag)
  • Kindermehrbetrag in Höhe von 550 Euro (rückwirkend für 2022)
  • Weitere Senkung Lohn- und Einkommenssteuer von 42 % auf 40 % (zwischen 31.000 € und 60.000 € Einkommen
  • Senkung der Erdgas- und Elektrizitätsabgabe
  • Aussetzung Ökostrompauschale
  • Pendlerpauschale und -euro: 400 bis 1000 Euro
  • Mitarbeiter-Prämie von 3.000 Euro steuer- und abgabenfrei und SV-Beitragsfrei

Wie viel mehr bleibt mir durch die Steuerreform?

Mit der ökosozialen Steuerreform werden alle Menschen in Österreich, die täglich ihren Beitrag leisten, entlastet. Sie möchten wissen,wie viel mehr Ihnen dadurch am Ende des Monats übrig bleibt?

Mit dem Entlastungsrechner des Finanzministeriums können Sie das genau berechnen: