Aktuelles.

Neue Wege für die OÖ. Volkskultur

Die Volkskultur in Oberösterreich ist gut aufgestellt. 25 Verbände, zu denen mehr als 3.500 Vereine landesweit mit rund 120.000 Mitgliedern gehören, bilden gemeinsam ein dichtes Netzwerk des gemeinschaftlichen

Zusammenlebens in unserem Land.

Die Volkskultur wird geprägt von:
– ehrenamtlichem Engagement
– der Vielfalt und Lebendigkeit des Brauchtums
– der Kreativität des kunsthandwerklichen Arbeitens
– gemeinschaftlichem Miteinander in all seinen Facetten in den Gemeinden, Orten und Regionen.

„Oberösterreich ist stolz auf seine vielfältige, lebendige Volkskultur. Wir sehen aber, dass die ehrenamtliche Kulturarbeit Unterstützung braucht, um sich gut weiterentwickeln zu können. Dazu wollen wir mit der neuen Struktur einen wichtigen, nachhaltigen Impuls setzen“, erklärt Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

Volkskultur bedeutet, das Leben zu leben und zu feiern. 2022 soll dies in Oberösterreich in ganz besonderer Weise möglich sein: schon bald, am 25. Mai 2022 mit der „Langen Nacht der Chöre“ in Wels zum Beispiel, mit der Aktionswoche zum internationalen Museumstag in vielen Museen und Sammlungen in Oberösterreich (7. bis 15. Mai 2022), oder mit dem Fest der Volkskultur, das von 23. bis 25. September 2022 in Molln stattfindet. Dazwischen feiert der Landesverband Amateurtheater mit „Theaterkirtagen“ sein 70jähriges Jubiläum, und die Bezirksmusikfeste bringen unser Land zum Klingen.

Gesamte Unterlage laden

Foto zur Aussendung

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Themen