Aktuelles.

LH Thomas Stelzer überreicht am Landesfeiertag Lebensretter-Medaille an 14-jährigen Luca Sinzinger

Im Dezember 2021 hat Luca Sinzinger aus St. Marienkirchen (Bezirk Schärding) seinem Nachbarn bei der Stallarbeit geholfen. Plötzlich hörte er Schreie aus dem Stall. Dort wurde sein Nachbar von einem 700 Kilo schweren Bullen attackiert und gegen die Stallwand gedrückt. Der Stier brach ihm acht Rippen, das Schlüsselbein und den Lendenwirbel. Besonders gefährlich war, dass sich eine Rippe in die Lunge gebohrt hatte und der Mann um Luft kämpfte. Luca Sinzinger vertrieb den Stier und zog den Verletzten aus dem Stall. Er leistete Erste Hilfe und setzte die Rettungskette in Gang. „Damit hat Luca seinem Nachbarn und Freund das Leben gerettet“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. „Er hat sich unser aller Respekt und Anerkennung verdient. Es erfordert viel Mut, gerade in so einer lebensgefährlichen Situation das Richtige zu tun.“

 

Landeshauptmann Stelzer verlieh daher im Rahmen des gestrigen Abendempfangs zum Landesfeiertag hl. Florian, der an der Anton-Bruckner-Privatuniversität stattfand, Luca Sinzinger die Lebensretter-Medaille des Landes Oberösterreich. „Viele Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher zeigen Stärke in vielen Bereichen und in vielen Lebenslagen“, unterstrich Landeshauptmann Stelzer bei der Verleihung. „Im Beruf, in der Familie, bei der Erreichung persönlicher Ziele, im Wettbewerb mit anderen – aber auch in Extremsituationen. Luca Sinzinger steht stellvertretend für die vielen anderen mutigen Landsleute: Bereit sein, jederzeit zu helfen, ja sogar die eigene Gesundheit für seine Mitmenschen aufs Spiel zu setzen. Das alles bedeutet ein würdiger Nachfolger des heiligen Florian zu sein.“

 

Foto zur Aussendung

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Themen