Aktuelles.

Inauguration von Rektor Martin Rummel an der Anton Bruckner Privatuniversität

Im Rahmen eines feierlichen Festaktes an der Anton Bruckner Privatuniversität fand gestern, am 4. November 2021, in Anwesenheit von Universitätsratsvorsitzenden Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer die Inauguration des neuen Rektors Martin Rummel statt. Rummel wurde am 3. Mai 2021 nach einem umfangreichen Auswahlverfahren durch die Oö. Landesregierung zum neuen Rektor bestellt.

 

„Die Anton Bruckner Privatuniversität ist fest im Kultur- und Bildungsland Oberösterreich verwurzelt und gilt als erstklassige künstlerische Nachwuchsschmiede. Der gebürtige Oberösterreicher und neue Rektor, Martin Rummel, wird die hohe Qualität der Anton Bruckner Privatuniversität festigen und weiter ausbauen. Durch sein internationales Netzwerk und seinen breiten Erfahrungsschatz kann er ihre Anziehungs- und Strahlkraft über die Landesgrenzen hinaus weiter ausweiten“, betonte Landeshauptmann Thomas Stelzer, der die Rektorenkette offiziell an Martin Rummel übergab.

 

Rektor Martin Rummel, der mit 1. Oktober seine erste Amtsperiode angetreten hat, betonte in seiner Rede den hohen Stellenwert von Kunst und Kultur als wesentliches Merkmal von Zivilisation und rückt ihr gesellschaftlich nachhaltiges Wirken sowie die Rolle, die dabei den ausbildenden Kunstuniversitäten zukommt, in den Fokus: „Kunstausbildung ist kein Privileg, sondern die Notwendigkeit schlechthin. Kunstausübung kennt keine politischen Grenzen, keinen Generationenkonflikt und auch keine kulturelle Intoleranz. Wenn Künstlerinnen und Künstler in ihrem späteren Leben diese Tatsache vergessen, ist das mitunter ein Versagen der Institutionen, die sie ausgebildet haben,“ mahnt Rummel in seiner Ansprache, die auch ein klares Bekenntnis zur Verantwortung der Anton Bruckner Privatuniversität ist: „Hinter uns liegt die ganze Menschheitsgeschichte und ihre Kunst. Vor uns liegt das Leben der nächsten Generationen von Künstlerinnen und Künstler, denen wir das Tor zur Welt öffnen wollen und sollen. Wir, Lehrende und für die Lehre Verantwortlichen, tragen die große Verantwortung, nicht nur den Kanon zu definieren, sondern das gesamte Curriculum beständig weiterzuentwickeln.“

 

Mit der Einladung des Rektors der University of Arts Helsinki, Kaarlo Hildén, als Keynote Speaker, bekennt sich Martin Rummel zur stärkeren internationalen Positionierung der ABPU. In seinem in englischer Sprache gehaltenen Vortrag Educating artists for an unknown future zeichnete Hilden Veränderungen am internationalen Hochschul- und Kunstsektor der letzten Jahrzehnte nach und stellte Überlegungen zur Bewältigung der Herausforderungen an, denen Künstler/innen heute am Arbeitsmarkt begegnen. Dabei betont er die wichtige Rolle der internationalen Zusammenarbeit der Kunstuniversitäten und den kontinuierlichen Ausbau der institutionellen Partnerschaften.

 

Rummel selbst brachte zum Abschluss des Festakts gemeinsam mit dem Acies Quartett den ersten Satz aus Franz Schuberts Streichquintett in C-Dur op. post. 163, D 956 für die geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft und der Hochschullandschaft zu Gehör.

 

ÜBER MARTIN RUMMEL

Der 1974 in Linz geborene Martin Rummel begann seine Ausbildung als Cellist 1982 am damaligen Bruckner-Konservatorium des Landes OÖ, der heutigen Anton Bruckner Privatuniversität, das er mit ausgezeichnetem Diplom abgeschlossen hat. 1992 maturierte Rummel am Akademischen Gymnasium Linz, ebenfalls mit Auszeichnung. Der heute 47-Jährige studierte an der Musikhochschule Köln, wo er 1997 das Diplom und 1999 das Konzertexamen erfolgreich absolvierte. Seit 1990 ist Rummel international als Solist und Kammermusiker tätig. Er gibt weltweit Masterclasses als Cellist.

Von 2000 bis 2007 war Rummel Dozent an der Musikakademie in Kassel und Leiter der dortigen Abteilung Orchesterinstrumente. Von 2009 bis 2014 hat Rummel an der University of Auckland (Neuseeland) Violoncello und Kammermusik unterrichtet und war von 2016 bis 2020 ebendort Leiter der „School of Music“. Zeitgleich (2017-2020) hatte er eine Honorarprofessur am China Conservatory of Music (Peking) inne. Von Juli 2020 bis zu seinem Amtsantritt in Linz am 1. Oktober 2021 war Rummel Geschäftsführer der JAM MUSIC LAB GmbH und leitete die Trägerorganisation der JAM MUSIC LAB Privat Universität für Jazz and Popularmusik sowie der International Academy for Music and Performing Arts in Wien.

 

Bild zur Aussendung

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Themen