Aktuelles.

Florian-Empfang des Landes Oberösterreich „STARKE MENSCHEN. STARKES LAND“

Am Abend des oberösterreichischen Landesfeiertags, dem Festtag des Landespatrons heiliger Florian, lud Landeshauptmann Thomas Stelzer zum Landesempfang, der die Stärken und insbesondere den Zusammenhalt Oberösterreichs in den Mittelpunkt rückte.

 

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause fand der traditionelle Florian-Empfang nun zum zweiten Mal an der Anton-Bruckner-Privatuniversität statt. Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Gesellschaft nahmen die Einladung von Landeshauptmann Thomas Stelzer an, um gemeinsam Oberösterreichs Stärken zu feiern: die große wirtschaftliche Kraft, das klare Bekenntnis zum Fortschritt, die bewusste Wertehaltung und das starke Fundament des Miteinanders, das Leben und Eintreten für die Demokratie sowie das große ehrenamtliche Engagement. Musikalisch gestalteten die St. Florianer Sängerknaben sowie die Musikerinnen und Musiker der Anton Bruckner Privatuniversität den Abend.

 

„Wir alle brauchen in der aktuellen Situation Kraftspender, die unsere täglichen Begleiter sind“, unterstrich Landeshauptmann Stelzer in seiner Festrede. „Unser Landespatron, der heilige Florian, ist ein derartiger Kraftspender. Ganz einfach, weil er uns Kraft und Stärke vorgelebt hat.“ Oberösterreich habe sich daher ganz bewusst Florian als Landespatron erwählt und stelle daher auch den Landesfeiertag und den heutigen Empfang unter das Motto „STARKE MENSCHEN. STARKES LAND“.

 

Gerade angesichts des Krieges in der Ukraine und damit der Angst und den Sorgen, die sich auch in unserem Land breit machen, wie auch der Herausforderungen, die sich uns jetzt stellen, brauche es vier Tugenden: „Unsere Wehrhaftigkeit, unsere Mitmenschlichkeit, unseren Willen zum Frieden und unseren Glauben an Freiheit und Demokratie, den wir niemals preisgeben, sondern immer verteidigen werden“, betonte der Landeshauptmann.

 

Lebensretter-Medaille an 14-jährigen Luca Sinzinger

 

Ganz besonders sei laut LH Stelzer ein starkes, demokratisches Land aber auf das Engagement der Bürgerinnen und Bürger angewiesen: Aus diesem Grund begrüßte er gemeinsam mit Rektor Martin Rummel und Moderatorin Nina Kraft auf der Bühne der Anton Bruckner Privatuniversität auch vier Ehrengäste aus Oberösterreich, die stellvertretend für den oberösterreichischen Weg des Erfolgs und des Miteinanders stehen:

 

  • Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger (Bronze bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio 2020, 3. Platz WM 2019)
  • Handbikerin und Paralympics-Teilnehmerin Elisabeth Egger (Silber bei der Paracycling-EM 2021)
  • Euroskills-Europameister Gold-Bäcker Simon Sailer aus Mauerkirchen
  • Luca Sinzinger, jenen 14-jährigen Lebensretter aus St. Marienkirchen (Bez. Schärding), der seinen Nachbarn im Dezember vor einem Stier gerettet hat. Der Landeshauptmann verlieh aus diesem Grund auch die Lebensretter-Medaille des Landes OÖ an Luca Sinzinger.

 

„Luca steht stellvertretend für viele andere mutige Landsleute: Bereit sein, jederzeit zu helfen, ja sogar die eigene Gesundheit für seine Mitmenschen aufs Spiel zu setzen“, unterstrich Landeshauptmann Stelzer bei der Verleihung. „Das alles bedeutet ein würdiger Nachfolger des heiligen Florian zu sein.“

Foto zur Aussendung

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Themen